Aus eigener Erfahrung

Ich bin Margret Luikenga, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Reiki-Lehrerin in Berlin Friedenau. Früher habe ich als Lehrerin für Erdkunde und Biologie 25 Jahre an einem Berliner Gymnasium unterrichtet. In meinem Biologieunterricht habe ich oft über das Thema Ernährung gesprochen und im Laufe der Jahre die wechselnden Empfehlungen zur gesunden Ernährung unterrichtet.

Als Arthrose-Patientin hat mich die basische Ernährung zur Linderung der Arthrose sehr überzeugt und daher möchte ich mein Wissen und meine Erfahrung mit der speziellen Ernährungsumstellung gern an andere Betroffene weitergeben. Sie können bei mir individuelle Kurse buchen, in denen Sie die Ganzheitliche Arthrose-Therapie und ihre Umsetzung im Alltag erfahren. Gern komme ich auch mit einem einführenden Vortrag zur GAT in Ihre Einrichtung oder Praxis.

Mein Knie und die drohende Operation

Seit vielen Jahren plagten mich Knieschmerzen, die besonders nach langen Wanderungen auftraten und die Kniegelenke stark anschwellen ließen. Ende 2015 wurden die Schmerzen im linken Knie unerträglich, der Innenmeniskus war gerissen und die Bruchstücke legten sich auf Nerven. So war eine Arthroskopie* unausweichlich. *(arthros = Gelenk, skopein = schauen. Minimalinvasive Behandlung mittels Endoskop durch einen kleinen Einschnitt)

Mein Orthopäde erklärte direkt nach dem Eingriff, dass mir möglichst bald ein Schlitten eingebaut werden müsse, und beschrieb die Funktionsweise eines solchen Schlittens. Ich schaute mir im Internet eine Schlitten-Operation am Knie an. Danach war klar: Das lasse ich auf gar keinen Fall mit meinem Knie machen!

Die Schwellung nach der Arthroskopie ging im Laufe von Monaten mithilfe von täglichen Quarkwickeln und regelmäßiger Lymphdrainage langsam zurück, aber die Schmerzen im Knie traten bei kurzer Belastung immer wieder auf! Der Orthopäde erklärte mir nun, dass er mir nicht mehr helfen könne und verwies mich wegen der Schlitten-Operation an einen Kollegen.

Der Weg zur Selbstheilung

Das Buch von Eckhard K. Fisseler Arthrose. Der Weg zur Selbstheilung hat mir die Augen geöffnet: Die Schulmedizin behandelt lediglich die Symptome bei der Arthrose und setzt sehr schnell künstliche Gelenke ein, anstatt an der Ursache anzusetzen - der „Eiweißmast“, die wir durch unsere falsche Ernährung zum Schaden der Gelenke betreiben.

Ich probierte es aus: Bereits nach einer Woche konsequenter basischer Ernährung wurden die Knieschmerzen weniger und ich habe ziemlich schnell überflüssiges Gewicht verloren. So kommen inzwischen zehn Kilo weniger auf die Waage und damit auch auf meine Kniegelenke. Mein Erfahrungsbericht als PDF

Meine Beschwerden reduzierten sich spürbar im engen Zusammenhang mit der Ernährungsumstellung und ich bin überzeugt: Die GAT bewahrt mich vor einer drastischen Operation mit zweifelhaftem Erfolg.