Anleitungen zur Arthrosetherapie

„Zu wissen, wie man etwas macht, ist nicht schwer. Schwer ist nur, es auch zu machen.“
(Chinesische Weisheit)

Lassen Sie sich unterstützen für Ihrem Weg zur Selbstheilung. In meinen Beratungen können Sie ganz praktisch und individuell die Ganzheitliche Arthrosetherapie erlernen. Ich stelle Ihnen basische Lebensmittel vor, zeige Ihnen Übungen für eine gelenkschonende Bewegung und empfehle Rezepte für leckere Gerichte. Sie können hier erste Erfahrungen mit der Ernährungsumstellung machen und lernen die Hintergründe kennen. Für Zuhause gebe ich Ihnen verständliche Informationsblätter mit, damit Sie im Alltag immer mal wieder nachlesen können, warum Sie wann was essen sollen. Für zwischendurch können wir gerne Telefontermine verabreden, denn manchmal ist eine kurze Ansprache an den „inneren Schweinehund“ nützlich, um dran zu bleiben. Kosten je Einheit: 60 €. Paket mit 4 Einheiten: 220 €. (Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

Ernährung nach der GAT

In der Ganzheitlichen Arthrose-Therapie ernährt man sich nach einem klar festgelegten Tagesplan, denn im Körper werden die unterschiedlichen Lebensmittel zu bestimmten Zeiten verstoffwechselt. Im Gespräch über Ihre Ernährungsgewohnheiten klären wir, was Sie nach der GAT verändern sollten. Dabei möchte ich es Ihnen so leicht wie möglich machen, sich basisch zu ernähren. Auch Berufstätige können ihre Ernährung umstellen: Der Schüttelsalat im Einweckglas kann Sie im Büro gesünder satt machen als das gewohnte Kantinenessen. Möchten Sie mal ein Rezept ausprobieren?

Säure-Basen-Haushalt

Die Hauptursache der Arthrose ist die Übersäuerung des Körpers durch eine zu eiweißreiche Ernährung. Auch Zucker, Kaffee, schwarzer Tee und Alkohol tragen zur Übersäuerung bei. Der Säure-Basen-Haushalt unseres Körpers ist ein komplexes, sich selbst regulierendes System, das sehr gut funktioniert, solange wir es nicht durch falsche Ernährung überstrapazieren. Im Laufe eines Tages gibt es ganz natürliche Säure- und Basen-Fluten durch unseren Körper, die man mit Hilfe von Urin-Teststreifen nachweisen kann. Sie bekommen genügend Teststreifen mit nach Hause, damit Sie Ihr eigenes Säure-Basen-Tagesprofil anlegen können und so den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Ihrer Ernährung und Ihrem Säure-Basen-Haushalt erkennen können. Fordern Sie weitere Infos zum Kurs an.

Trinken ist ganz wichtig, aber was?

Ohne Nahrung können wir drei Monate überleben, aber ohne zu trinken nur einige Tage. Doch viele Getränke werden sauer verstoffwechselt und sind daher in der Arthosetherapie nicht erlaubt. Wasser galt seit der frühen Menschheitsgeschichte als Heilmittel und spielt auch in der GAT eine wichtige Rolle. Wie Sie Ihr Trinkwasser aufbereiten können, erfahren Sie in diesem Kurs. Außerdem erhalten Sie eine Liste mit den unbedenklichen, erlaubten Getränken. Fordern Sie weitere Infos zum Kurs an.

Bewegung befreit von Arthrose

Bewegung hilft gegen Arthrose

Wer Gelenkschmerzen hat, bewegt sich nicht gern. Doch zur GAT gehört unbedingt regelmäßige richtige Bewegung, am besten an der frischen Luft, denn eine druckfreie, lockernde Bewegung der Gelenke lindert die Beschwerden. Also erkunden wir in diesem Kurs die Möglichkeiten, sich trotz Einschränkung oder vorhandener Schmerzen ausreichend zu bewegen. Ich zeige Ihnen Übungen für zuhause, die die Muskulatur rund ums Gelenk stärken, denn starke Muskeln nehmen den Gelenken viel Last ab. Sie erlernen alltagstaugliche Übungen, um die Gelenke schmerzfrei zu bewegen. Bei Interesse nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Offene Arthrose-Selbsthilfegruppe

Immer am zweiten Dienstag im Monat von 19 - 21 Uhr biete ich eine offene Arthrose-Selbsthilfegruppe an. Im Mittelpunkt stehen die Ganzheitliche Arthrosetherapie und die Erfahrungen, die jeder damit macht. Dieser Austausch im geschützten Rahmen kann die Motivation für die doch recht radikale Ernährungsumstellung aufrecht erhalten. Zur Kontaktseite